Willkommen auf TobiArt.de

Last uns mal über Musik reden!

Wer mich kennt weiß, das Musik in meinem Leben schon immer einen sehr großen Stellenwert hat.

Und die Band mit der ich aufgewachsen bin und mich seit meiner Pubertät bewusst und mehr oder wenige

kontinuierlich begleitet sind Die Ärzte.

Ich habe da mal seit langer zeit wieder ein Album ausgegraben das im nächsten Jahr 20 Jähriges Jubiläum hat.

Was wirklich erstaunlich klingt, wenn man bedenkt das wahrscheinlich 33 % Ihrer Fans gerade mal so alt sind.

Dieses Album ist das Dritte nach der so genannten Reunion 1993 und erschien 1995.

Ich weiß nicht mehr so genau ob Es mir 1995 in einem warmen September oder erst im Sommer 1996 in die Hände viel,

ich weiß nur, dass es relativ warm war und Ich mit meiner damaligen Clique viel draußen unterwegs war.

(Ach Gott war das eine herrliche und unbeschwerte Zeit :-D)

Ich bekam Es von der kleinen Schwester meiner damaligen heimlichen großen Liebe ausgeliehen.

Und genau deshalb ist dieses Album auch so an mein Herz gewachsen.

Ich war verknallt bis über beide Ohren.

Und so mancher Song verhalf mir zu verarbeiten das diese Verliebtheit nicht erwidert wurde.

Der Song “Geh mit mir” bewegte meine romantischen Gefühle

und lies mich davon träumen, Ihn in Zweisamkeit und Glückseligkeit

mit Ihr im Duett singen zu können.

Mein Herz strahlte förmlich bei dem Gedanken daran so etwas mit ihr teilen zu

können.

Der Song “Red mit mir” beschreibt so zu sagen meine

Frustration die ich damals empfand.

Wir verstanden uns eigentlich echt gut und unternahmen gemeinsam

in der Clique auch viel.

Doch mehr als nur reden war halt nicht drin.

Wie das halt so ist in dem Alter, man möchte den ersten schritt machen

aber weiß nicht wie,

denn man möchte sich ja auch nicht die Blöße einer Abfuhr geben.

Der Song Die Banane

:::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ohne Worte

:::::::::::::::::::::::::::::::::

Auf einem Straßenfest auf dem ich das Erste mal legal Alkohol konsumieren

durfte gestand ich ihr dann meine liebe.

Was sich natürlich als absolutes Desaster herausstellte.

Denn ich war blau wie Papaschlumpf

und stumpf und Plumb wie ein Elefant im Porzellanladen.

Logischerweise gingen wir uns danach aus dem Weg und lebten uns quasi

auseinander.

Mit “Vermissen Baby” gelang es mir Dieses zu verarbeiten.

Mach “die Augen zu” und “Für Uns” sind

zwar nicht vom Album Planet Punk

sondern vom Debütalbum nach der

Reunion 1993 “Die Bestie in

Menschengestalt” und haben mir auch

über viel Herzschmerz geholfen.

Ihr denkt jetzt bestimmt: Was hat das alles mit Musik zu tun?

Es geht hier doch nur um eine lang vergangene pubertäre Jugendliebe.

Ja auch.

Aber es geht auch um Musik als Therapie bzw.

Musik kann helfen Dinge zu verarbeiten und sich zu erinnern.

Und da das vorhergehende Beispiel nicht sehr Positiv war,

habe ich noch ein weiteres kleines Beispiel

was mich an einer sehr schönen und erwiderten Liebesbeziehung erinnert.

Ich weiß noch als wäre es gestern gewesen, wie Wir in meinem Auto irgend wo hin gedüst sind,

dieses Lied lief und nach dem Aussteigen mit Absicht unseren Hintern aneinander bumsten

während Wir diesen Song sangen.

Insperriert durch die Serie Wunderbare Jahre

Home Tobiswelt Impressum Fotoblog
Zurück zur Übersicht
counter mit statistik
___Urcounter___